Tipps, Infos und Tools

Altersarmut verhindern – meine Lösung

Altersarmut verhindern

Altersarmut verhindern – mein Lösungsvorschlag

Wie du Altersrmut verhindern kannst – immer mehr Menschen machen sich darüber Gedanken, ob sie auch einmal von Altersarmut betroffen sein werden. Da wir derzeit (im Jahr 2020) große Veränderungen erleben, ist diese Frage auch berechtigt. In diesem Beitrag möchte ich einen Lösungsvorschlag vorstellen, der sich auch in der Krise bewährt hat.

Vorab kann ich schon einmla sagen, dass es in jedem Alter möglich ist, ein selbstbestimmtes, freies Leben zu beginnen und damit auch erfolgreich zu sein. Ich kenne Menschen, die erst nach der Pensionierung neu gestartet sind und sich ein Zweiteinkommen aufbauen konnten, das höher ist, als das bisherige Einkommen.

Hast du dir vielleicht in den letzten Wochen und Monaten auch eine oder mehrere der folgenden Fragen gestellt? Kann der Staat in meinem Alter überhaupt noch für mich sorgen? Was tun, wenn die Renten weiter gekürzt werden? Eigentlich wollte ich im Alter meine Reiseträume erfüllen, aber wer soll das bezahlen? Wie wird es mit dem Gesundheitssystem aussehen? Muss ich dann den Euro zweimal undrehen, bevor ich ihn ausgeben?

Wer ist besonders betroffen?

Altersarmut Strassenmusiker

Es gibt Personenkreise, die eher davon betroffen sein können, wie z.B.:

  • Personen mit keiner oder schlechter Ausbildung
  • Alleinstehende Frauen
  • Personen, die Unterbrechungen in der Arbeitszeit hatten, wie z.B. durch Arbeitslosigkeit, Auslandsaufenthalte oder Krankheiten
  • Menschen, die wenig in die Pensionkassen einzahlen, weil sie z.B. Teilzeit arbeiten oder in Jobs mit schlechter Bezahlung arbeiten
  • Landwirte und Selbständige, weil oft viel in die Betriebe investiert wird und kaum Gewinne übrigbleiben
  • Frauen, die durch die Kindererziehung längere Unterbrechungen in der Arbeitszeit hatten

Immer mehr Menschen wird bewußt, dass der Staat keine Lösungen hat, die auch sicher sind. Daher sind auch immer mehr Betroffene auf der Suche nach Alternative. Wer jedoch schon in der aktiven Arbeitszeit wenig verdienen, hat auch nicht die Mittel um z.B. in Aktien zu investieren.

Wie kann eine Lösung gegen Altersarmut aussehen?

Immer mehr Personen aus den verschiedensten Berufen und Hintergründen haben Network Marketing als Lösung für sich entdeckt. Es gibt sogar Leute dabei, die auf die herkömmliche Rente verzichten und sich finanzielle Freiheit und Unabhängigkeit damit aufbauen. Es ist keine „Schnell-reich-werden-Methode“, sondern es ist ein Beruf, der auch eine Ausbildung und aktives Handeln erfordert. Dabei arbeitest du jedoch für dich und deine Zukunft und nicht für andere Menschen!

Falls du bisher noch nie mit Network Marketing in Berührung gekommen bist, möchte ich hier Punkte vorstellen, die dafür sprechen. Bei uns in Österreich steht auch die Wirtschaftskammer aktiv hinter diesem Geschäftsmodell. Es sist daher kein illegales Schneeballsystem, sondern eine gute Möglichkeit, sich persönlich und finanziell weiter zu entwickeln. Fachleute wie Robert T. Kiyosaki bezeichnen es sogar als das Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts.

Die Vorteile von Network Marketing liegen klar auf der Hand:

  • Keine Zeit- oder Ortsvorgaben und somit kann man arbeiten wann und wo man will
  • Sehr geringe Startkosten – oft nur um die 100,- bis 200,- Euro, wogegen eine herkömmliche Selbständigkeit viele tausende bis Millionen Euro an Startkapital erfordert
  • Auch im Alter sind soziale Kontakte gegeben
  • Es sind keine Vorkenntnisse notwendig – es gibt interne Schulunge (oft auch online)
  • Teamarbeit – man bleibt nicht alleine auf der Strecke, sondern es wird Unterstützung geboten
  • Die Produkte sind sehr hochwertig und im herkömmlichen Handel nicht erhältlich
  • Verbesserung der Work-Life-Balance – auch mehr Zeit für die Familie
  • Der Start ist auch nebenberuflich möglich

Neugierig geworden?

Du willst mehr über diese Möglichkeit erfahren und deine Altersarmut verhindern?

Kontaktiere mich und ich sende dir weitere Informationen und Unterlagen, damit du dir ein Bild machen kannst, womit wir uns finanziell absichern: Kontakt zu Andreas

Teile mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.