Geld verdienen im Homeoffice

Geld verdienen im Homeoffice – Da das Arbeiten im Homeoffice immer beliebter wird, kannst du eine Vielzahl von Möglichkeiten nutzen, um von zu Hause aus Geld zu verdienen.

Was kann man im Homeoffice arbeiten?


Es gibt mehrere Möglichkeiten, Geld zu verdienen, ohne das Haus zu verlassen. So sind z.B. der Verkauf von Waren im Internet, das Starten eines Podcasts oder das Anbieten deiner Fähigkeiten als virtueller Assistent eine interessante Möglichkeit. Aber auch Texter, Callcenter Agent, Programmierer, Webdesigner oder Dolmetscher sind weitere Möglichkeiten.

Hier stelle ich meine Favoriten vor. Mit einigen Tätigkeiten kann man auch passives Einkommen aufbauen.

Verkaufe deine ungewollten und gebrauchten Gegenstände

Beim Ausmisten und Entrümpeln deines Hauses werden mit Sicherheit haufenweise Gegenstände anfallen, die du nicht mehr brauchst oder benutzt.
Du kannst etwas zusätzliches Geld verdienen, indem du gut erhaltene Dinge online verkaufst.

Es gibt mehrere virtuelle Märkte, auf denen Kunden eine Vielzahl von Artikeln entdecken können.
Ebay ist ein bekannter Online-Marktplatz für den Verkauf fast aller alten Waren.
Andere Seiten wie Momox, die sich auch auf Kleidung spezialisiert haben, aber hauptsächlich CDs, DVDs, Spiele und Bücher ankaufen, sind vielleicht noch spezieller.

Wenn du deine Verkäufe lokal halten möchtest, kannst du Websites wie willhaben.at oder Kleinanzeigen bei Ebay nutzen. Ebenso kannst du einen Garagenverkauf veranstalten oder deine Sachen zu einem Secondhandladen bringen.

Starte einen Podcast

Podcasting ersetzt für viele Menschen, die von zu Hause aus arbeiten, das Bloggen als Geldquelle.

Während der Aufbau einer Hörerschaft für deinen Podcast Zeit in Anspruch nehmen kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit Podcasts Geld zu verdienen. Dazu gehören der Verkauf von Werbezeit, das Hinzufügen von Affiliate-Marketing-Links oder das Anbieten von Abonnements. Zusätzlich sind das Veranstalten von Live-Events, Crowdfunding, der Verkauf von Merchandise-Artikeln, das Halten von Vorträgen oder das Coachen anderer, eine Möglichkeit Einkommen zu erhalten.

Für deinen Podcast brauchst du am Anfang nur ein gutes Mikrofon, ein Laptop und eine kostenlose Software zum Schneiden.

Geld verdienen mit YouTube

Einen Schritt weiter als ein Podcast geht Vlogging (Erklärung auf Wikipedia). Da schnelles Internet immer mehr verfügbar ist, können auch immer mehr Menschen Videos in hoher Qualität sehen.

Dafür benötigst du für den Beginn nur ein Smartphone mit einer guten Kamera und ein externes Mikrofon. Erzähle vor laufender Kamera einfach, was dich bewegt. Du kannst auch Tipps geben oder einfach nur deine Katze beim Spielen filmen.

Zu den vielen Methoden, um auf YouTube Geld zu verdienen, gehören die Monetarisierung von Werbeeinblendungen, die Durchführung von gesponserten Aktionen und die Mitgliedschaft im YouTube Partnerprogramm.

Affiliate Marketing

Wenn du ein bestimmtes Publikum über eine Webseite, Social Media oder eine andere Plattform hast, kannst du ein zusätzliches Einkommen generieren, indem du Affiliate-Links einbaust. Affiliate-Marketing bedeutet, dass du eine Provision für den Verkauf von Produkten eines anderen Unternehmens erhältst. Eine gängige Methode ist es, einen Link zur Website oder einem Produkt eines anderen Unternehmens in deinen eigenen Inhalten zu verlinken. Wenn ein Leser auf deinen Link klickt und das Produkt kauft, bekommst du einen Anteil am Verkauf.

Das Amazon Partner Programm ist ein bekanntes Affiliate-Netzwerk. Du kannst andere Affiliate-Marketing Möglichkeiten auf Plattformen wie Digistore24 und vielen anderen finden.

Geld verdienen mit Affiliate-Marketing

Network Marketing

Vorbei sind die Zeiten von Hotelmeetings. Heute bauen viele Networker online ihr Geschäft auf. So kannst du Geld verdienen im Homeoffice ohne zu Veranstaltungen fahren zu müssen. In einem anderen Beitrag habe ich beschrieben, wie wir das aktuell machen.

Es gibt viele Firmen mit verschiedensten Produkten und Angeboten. Einen Überblick kannst du dir in diesem Artikel über Network Marketing Firmen verschaffen.

Werde ein virtueller Assistent im Homeoffice

Die Nachfrage nach virtuellen Assistenten wird voraussichtlich weiter steigen, da sich die Arbeitswelt immer mehr in Richtung Remote Work verschiebt. Virtuelle Assistenten, oder VAs, arbeiten aus der Ferne, um bei administrativen Aufgaben zu helfen.

Sie können für Einzelpersonen, Teams oder Unternehmen arbeiten. Das Arbeitspensum eines administrativen Assistenten beinhaltet in der Regel Aufgaben wie das Beantworten von Telefonanrufen und das Entgegennehmen von Nachrichten, das Betreiben von Social-Media-Accounts, das Planen von Terminen und die Durchführung von Recherchen, neben anderen Aufgaben.

Wenn du ein VA-Geschäft startest, kann es eine Herausforderung sein, deinen ersten Kunden zu finden. VAs können Kunden über Social-Media-Kanäle wie LinkedIn oder Facebook-Gruppen finden. Virtuelle oder persönlichen Networking-Events, Mundpropaganda oder Freelancing-Plattformen sind weitere Möglichkeiten.

Verkaufe deine Fotos online

Geld verdienen im Homeoffice, indem du deine Fotos, Videoclips, Vektorgrafiken und Illustrationen verkaufst. Lade deine Inhalte hoch und biete sie Privatpersonen und Unternehmen zum Kauf an, um sie auf ihren Websites, Plattformen oder für andere Zwecke zu verwenden. Versuche deine Arbeit auf Seiten wie iStock oder Adobe Stock anzubieten.

Biete dein Fachwissen an

Wenn du ein Experte auf einem Gebiet bist, solltest du in Erwägung ziehen, Lerninhalte für andere Menschen zu erstellen. Wenn du dir erst einmal die Mühe gemacht hast, den Inhalt zusammenzustellen, kann er als passive Einnahmequelle dienen.

Online-Kurse, Webinare und E-Books sind gängige Methoden, um Informationen zu teilen. Du kannst die Inhalte selbst erstellen und bewerben oder Bildungsplattformen nutzen, die bereits etablierte Communities haben, wie Udemy oder Skillshare. Besser verdienen kannst du, wenn du deine Kurse über Builderall erstellst und die Abrechnung über Digistore24 erfolgt.

Nimm freiberufliche Arbeit an

Plattformen wie Fiverr, Freelancer und Upwork sind beliebte Online-Marktplätze, die Freiberufler und Kunden zusammenbringen. Du kannst als Freiberufler in vielen verschiedenen Bereichen arbeiten – zum Beispiel Schreiben und Redigieren, Marketing, Grafik und Design, Programmierung und Übersetzung.

Geld verdienen im Homeoffice – Das Fazit


Das Wachstum deines Unternehmens braucht Zeit, und du wirst wahrscheinlich mehrere verschiedene Verdienstmöglichkeiten aufbauen müssen. Finde Wege, um verschiedene Aspekte des Geldverdienens in ein Geschäftsmodell einzubinden. Zum Beispiel könntest du dich hauptsächlich darauf konzentrieren, Geld durch Vlogging zu verdienen, aber du bringst auch Geld mit Affiliate-Marketing und einem Online-Kurs ein, den du erstellt hast, um anderen zu zeigen, wie sie ihren eigenen YouTube-Kanal aufbauen können.

Es gibt viele Möglichkeiten, von zu Hause aus Geld zu verdienen; scheue dich nicht davor, verschiedene Optionen auszuprobieren, um herauszufinden, was am besten zu dir passt.

Teile mit:

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.