Tipps, Infos und Tools

Die nächste Krise in Amerika und was Sie dagegen tun können

Die nächste Krise in den USA ist so viel wie bereits vorprogrammiert.

Im Jahr 2008 haben die ersten, der insgesamt ca. 78 Millionen „Babyboomer“, das Rentenalter erreicht. Diese Generation hat nun mehrere bzw. verursacht Probleme, die sich in den nächsten Jahren auswirken werden:

  • Sie habe in falsche Anlageformen investiert und nun ist das Geld für Zusatzpension weniger wie geplant oder es ist ganz weg
  • Durch die Pensionierung sinkt natürlich die Kaufkraft dieser Generation
  • Das Sozial- und Krankenversicherungssystem in den USA ist soviel wie pleite
  • Viele haben mit der Immobilienkrise auch Ihr Haus verloren

Diese Faktoren, und einige weitere, werden in den nächsten Jahren weitere Probleme bringen. Seit 1971, als der Dollar vom Gold entkoppelt wurde, sinkt der Wert des Dollars ständig. Das muntere Drucken der Regierung Obahma wird den Wertverlust weiter anheizen. Weiters verliert Amerika ständig gutbezahlte Arbeitsplätze an den fernen Osten. Früher war GM der größte Arbeitsgeber, heute ist es Wallmart, wo die Menschen jedoch nur einen Teil verdienen, von dem was früher bei GM verdient wurde.

Es gäbe hier noch viele Punkte, die eine Fortsetzung der amerikanischen Entwicklung weiter untermauern könnten. Da auch in Europa ähnliche Probleme herrschen, man denke an die Staatsverschuldung Deutschlands etc., so sind nun auch hier Lösungen gefragt. Hier ein paar Ansätze:

  • Vergessen Sie die alten Regeln des Kapitalismus – hart arbeiten, Geld sparen ( weniger Zinsen als Inflation), in Fonds investieren, Haus ist eine Anlage ( fragen Sie Menschen, die in der Immobilienkrise ihr Haus verloren haben, ob es eine Anlage war)
  • Investieren Sie in Anlagen und Projekte die Cashflow erzeugen
  • Erhöhen Sie Ihr finanzielles Wissen –  das ist die beste Investition, die Sie tätigen können. Lernen Sie Ihre Geldprobleme selbst zu lösen, werden Sie unabhängig von Anlageberatern, Bankern, Steuerberatern etc.

Hier möchte ich auch noch mit einem weiteren Mythos im MLM aufräumen.

Oft wird argumentiert, das MLM Geschäft sei eine langfristige Investition, vererbbar etc. Es ist jedoch so, daß mehr Firmen wieder schliessen, als den Start im Network Marketing überleben. Was tun Sie, wenn Sie von der Firman gekündigt werden, die Firma zusperrt, Ihr Topprodukt verboten wird oder sich das Unternehmen vom Europäischen zurückzieht? Gestern habe ich von einem neuen Unternehmen gehört, dem vom Landgericht Hamburg der Vertrieb in Deutschland verboten wurde. Es sind viele Berater dahingelaufen und nun wird es eng für sie, da sie sogar fürchten müssen, mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen. Ein ähnliches Problem war früher, als Noni nicht zugelassen war und viele Downlines schneller verschwanden als sie gekommen sind.

Ihre wahre Anlage im Network Marketing sind Sie selbst und Ihre Liste an Interessenten, die Sie sich durch Anziehungsmarketing aufbauen. Wissen kann Ihnen niemand nehmen und mit einer Liste von mehreren tausend Menschen, die an Verdienstmöglichkeiten interessiert sind, können Sie jederzeit bei einer neuen Firma starten, falls Ihre jetzige z.B. zusperrt. Haben Sie diese beiden Dinge nicht, so sind Sie der Verlierer in diesen Fällen.

Im MLM Erfolgs System Training können Sie kostenlos lernen, wie Sie sich eine Liste aufbauen können.

Teile mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.