Tipps, Infos und Tools

Die Wirtschaftskrise geht weiter – was tun?

Die Wirtschaftskrise geht weiter. Das kurze Zwischenhoch der letzten Wochen dürfte nun sein Ende finden. Die kurzfristigen Finanzspritzen der Staaten konnten zwar für ein paar Monate Stabiliseirung bringen, aber jetzt geht die Talfahrt scheinbar weiter. Hier ein paar Punkte, die sehr nachdenklich stimmen:

  • Kalifornien ist zahlungsunfähig: nach Island und ein paar osteuropäischen Staaten ist nun auch ein Staat der westlichen Welt an den Rande des Bankrotts gerückt. Auch Deutschland mit einem neuen Höchststand an Staatsschulden sieht da nicht viel besser aus.
  • Der Gaskrieg Russland – Ukraine geht weiter: Russland fordert nun von der Ukraine Vorauszahlungen. Da die Ukraine auch vor einem finaniziellen Zusammenbruch steht, ist wohl die nächste Gasabschaltung durch Gazprom nur mehr eine Frage der Zeit. Sitzen wir im Winter im Kalten? Erreicht der Gaspreis einen neuen Höhepunkt?
  • Asien wächst bis 2050 auf 5,3 Milliarden Einwohner: Laut UNO soll Asien bis zum Jahr 2050 eine Einwohnerzahl von von 5,3 Milliarden erreichen, das sind um 1,1 Milliarden mehr als heute, also zweimal die Einwohnerzahl der EU kommt in den nächsten 40 Jahren dazu. Der wirtschaftliche Fortschritt ist unaufhaltsam und dadurch auch der Bedarf an Rohstoffen. Erdöl wird in den nächsten Jahren unbezahlbar werden.
  • Die Infaltion wird weiter steigen: Die vielen Milliarden an Wirtschaftsförderung, die in den letzten Monaten gewährt wurden, wurden einfach durch frisch gedrucktes Geld (funny money) gedeckt. Dadurch wird die Geldentwertung noch beschleunigt. Seit 1971, als die USA den Dollar vom Gold enkoppelten, ist die Inflation unaufhaltsam. Es ist nur mehr eine Frage der Zeit, bis der Wert des Dollars gegen NULL geht. Das ist aber auch mit dem EURO nicht besser.

Stellen Sie sich einmal ehrlich folgende Frage: Erhöht sich mein Verdienst in den nächsten Jahren so viel, daß ich mir auch bei einem Spritpreis von2 Euro/Liter, bei einem doppelten Gaspreis von heute und bei steigenden Lebensmittelpreisen den jetzigen Lebensstandard erhalten kann? Dabei ist aber noch nicht berücksichtigt, was passiert wenn z.B. Deutschland als Staat zahlungsunfähig wird, denn dann brauchen Sie auch noch extra Geld für Ihren Arzt, Krankenhäsuer etc.

Ihre Lohnsteigerung pro Jahr müßte so um die 5 bis 10% liegen, um weiterhin auf dem jetzigen Niveau leben zu können!!! Das wird es in diesen Zeiten wohl nicht geben!

Einer der  Auswege daraus ist der Aufbau von Einkommen aus Investionen in Unternehmen, Rohstoffe etc. Wahrscheinlich werden Sie derzeit keine Millionen auf dem Konto haben, um sich hier erfolgreich einkaufen zu können. Sie können sich jedoch ein Network Marketing Unternehmen aufbauen. Hier sind die Startkosten gering und Sie erhalten eine Hebelwirkung durch die Zeit von anderen Menschen.Durch Anziehungsmarketing und WEB 2.0 sind auch die Kosten für den Geschäftsaufbau sehr gering.

Mit den Methoden des „alten Kapitalismus“ vor 1971 ( Sparbuch, Fonds, Aktien etc.) sind Sie absolut auf der Verliererstraße, da die Hebelwirkung für die rasanten Entwicklungen des neuen Kapitalismus nicht mehr reichen. Mit einem Sparbuch wird die Kaufkraft Ihres Geldes immer weniger statt mehr. Lesen Sie dazu die Bücher von Robert T. Kiyosaki. Wenn Sie Englisch verstehen, dann am besten auch das neuen Buch: Rich Dad’s Increase Your Financial IQ: It’s Time to Get Smarter with Your Money. Deutschsprachige Bücher von ihm bekommen Sie auch im MLM Shop.

Teile mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.