Tipps, Infos und Tools

MLM Erfolg – Beherrsche den Farbcode!

Beherrsche den Farbcode

Viele Networker fragen sich, warum die meisten Leute nicht interessiert sind. Das kann am Umstand liegen, dass die Interessenten nicht passend angesprochen werden. Dieser Artikel ist eine Fortführung der F.O.R.M. Formel.

Einstieg in das Gespräch

Der Einstieg in das Gespräch erfolgt über die F.O.R.M. Formel – das dauert so 1 bis 3 Minuten. In dieser Zeit kann man durch gezieltes Fragen auch herausfinden, zu welcher Farbe die Person gehört. Einfach die Themenbereiche durchfragen und auf die Antworten hören. Wie das genau geht, erkläre ich am Ende dieses Beitrags.

Die vier Farbtypen

Es gibt grundsätzlich 4 verschiedene Typen von Menschen. Manche Autoren benennen sie nach den Farben, andere wiederum benennen sie nach Edelsteinen. Abhängig vom jeweiligen Farbtypen, muss man auch Wörter und Themen verwenden, um die betreffende Person zu erreichen. Wenn ich eine Präsentation in deutscher Sprache vor Spaniern halte, die nur Spanisch sprechen, dann wird kein Mensch einsteigen. Wenn ich aber Spanisch spreche, und auch wenn es nur wenig ist und mit Fehlern voll, so steigen die Chancen gewaltig. Genauso ist es mit den Farbtypen.

Hier die vier Farben und die dazugehörigen Beschreibungen.

  • Gelb – Helfer: Das sind Menschen, die gerne helfen. Sie sind nicht vom Geldverdienen motiviert, sondern von der Hilfe an anderen Menschen und sich um die diese zu sorgen. Weitere Merkmale dieser Gruppe: sympathisch, lieben persönliche Berührungen (fallen gleich um den Hals), haben lange Beziehungen, sehr anhänglich
  • Blau – Spaß: Diese Menschen sind mit Spaß zu motivieren – die Partytiger, die immer und überall sofort Kontakte knüpfen und ohne Ende sprechen. Sie wollen immer nur Action im Leben. Weitere Merkmale dieser Gruppe: spontan, lieben Anerkennung, kreativ, rühren die Werbetrommel
  • Rot – Geld: Mensche dieser Gruppe sind durch Geld und Wettbewerb zu motivieren – echte Machertypen. Sie gehen davon aus, dass sie sowieso gewinnen und verhalten sich auch so. Weitere Merkmale dieser Gruppe: gute Sprecher, starke Führungskräfte, übernehmen gerne Risiko, arbeiten sehr selbständig
  • Grün – Ordnung: Hier findet man die Menschen, die gut organisiert sind, am liebsten mit Zahlen spielen, alles hinterfragen und gerne alleine arbeiten. Sie stellen selbst Nachforschungen z.B. im Internet an und haben auf jede Frage die passende Antwort. Weitere Merkmale dieser Gruppe: immer durchgeplant, lieben konkrete Anweisungen, sehr analytisch, man kann auf sie zählen

Warum es wichtig ist, in der passenden Sprache zu sprechen

Wie man schwer erkennen kann, sind es für alle Gruppen andere Punkte, die motivieren. Wenn jetzt z.B. eine gelbe Frau einen roten Machertypen mit folgenden Worten anspricht, dann wird dieser nicht verstehen, was sie von ihm will: “ Ich habe eine Möglichkeit kennengelernt, da können wir sun regelmäßig treffen, Kaffee trinken, uns umarmen und auch vielen armen Kindern helfen. Komme am Mittwoch bei mir vorbei und bringe auch ein paar Kekse mit, damit wir einen schönen Abend haben und uns die Präsentation in Ruhe ansehen können. Meine Freundin kommt auch und bringt Kuchen mit……. “ Der Rote wird nur den Kopf schütteln und sich denken: „Was will sie von mir? Ich will wissen, was ich tun muss, um 5000,- Euro zu verdienen und nicht Kekse mitbringen, wenn ich nichts dafür bekomme.“ Das Ergebnis ist, dass der Rote absagt, der er versteht die Sprache der Gelben nicht. Kommen dir solche Situationen bekannt vor? Du sprichst micht einem Interessenten und hast irgendwie das Gefühl, dass er dir nicht zuhört oder dich nicht versteht? Dann hast du wohl nicht in seiner Sprache gesprochen.

Es gibt natürlich auch Menschen, die zwei Farben in sich vereinen. Üblicherweise haben wir jedoch alle eine Hauptfarbe. Diese Hauptfarbe sollte im Laufe des Gesprächs herausgefunden werden. Wenn das gelingt, dann kann man auch die passende Einladung aussprechen und wenn es sich um einen Einzeltermin handelt, auch die Präsentation in der jeweiligen Farbsprache führen und die Einstiegsquoten werden sich schnell verbessern.

Lerne die Geheimsprache!

Knacken Sie den FarbcodeTom Schreiter hat ein Hörbuch herausgebracht, in dem er erklärt, wie man die einzelnen Farben unterscheidet, welche Fragen man stellt, um die Farbe herauszufinden und wie man dann die passende Einladung formuliert. Knacken Sie den Farbcode ist die einzige mir bekannte deutschsprachige CD, die dieses Erfolgsgeheimnis verständlich erklärt. Im englischsprachigen Raum gibt es mehrere Anbieter, die eben statt der Farben auch Edelsteine nehmen.

Viele Networker und Geschäftsleute konnten so schon in kurzer Zeit Ihre Umsätze und Downlines vergößern. Es ist etwas Übung nütig, die sich aber auf jeden Fall auszahlt. Wenn du deine Ergebnisse verbessern willst, dann solltest du auf jeden Fall F.O.R.M. und den Farbcode lernen, üben und bei jedem Gespräch anwenden. Das ist wahrscheinlich eine der besten Investitionen in dein MLM Geschäft und die wichtigste Fähigkeit, die du dir aneignen kannst, denn in diesem Geschäft geht es um Menschen und die richtige Kommunikation mit Interessenten.


Ich hoffe, dass dieser Beitrag für dich nützlich war und freue mich auf deine Gedanken dazu. Wenn du der Meinung bist, dass auch andere Menschen davon profitieren können, dann teile es mit deinen Freunden in den folgenden sozialen Netzwerken:

Teile mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.