Tipps, Infos und Tools

Das Gesetz der 250

Das Gesetz der 250 wurde von Joe Girard aufgestellt. Er war 14 Jahre lang im Buch der Rekorde als erfolgreichster Autoverkäufer weltweit.
In seinem Buch „how to sell anything to anybody“ beschreibt er seinen Verkaufserfolg. Unter anderen Punkten schreibt er auch über das Gesetz der 250. Es besagt, dass jeder Mensch ca. 250 Personen in seinem Umfeld hat, die er kennt. Das sind, wie er es nennt, Personen, die entweder zur Hochzeit oder zum Begräbnis kommen.

Die meisten Network Firmen, wenn überhaupt, fordern Ihre neuen Berater dazu auf, eine Liste mit mindestens 100 Personen zu erstellen. Ich lade Sie jetzt dazu ein, eine Liste mit 250 Namen zu erstellen. Wahrscheinlich werden Sie jetzt denken: „soviele kenne ich nicht“. Dann geht es Ihnen so, wie den meisten Networkern.

Hier ein paar Tipps, wie Sie auf 250 oder mehr Namen kommen. Schreiben Sie, ohne vorzuqualifizieren, ob die Person für die Produkte oder das Geschäft in Frage kommt, Ihre Verwandten und Freunde auf. Dann nehmen Sie ein gelbes Telefonbuch zur Hand. Dort suchen Sie nach den einzelnen Branchen wie Apotheker, Automechaniker, Büroartikelvertrieb usw. Wenn kennen Sie, der in diesen Branchen arbeitet? Dann nehmen Sie ein weißes Telefonbuch und gehen die Namen durch. Wenn kennen Sie, der Adler, Maier, Huber etc. heißt? Wenn Sie diese Punkte durchgearbeitet haben, dann sollten so zwischen 200 und 300 Namen auf der Liste sein.

Wenn Sie diese jetzt richtig bearbeiten, was leider die wenigsten Networker von Ihrer Upline lernen, dann haben Sie Zugriff zu weitere 62500 Personen, denn jeder der Personen auf der Liste hat selbst einen Bekanntenkreis von ca. 250 Personen. Somit sollten in den nächsten Wochen und Monaten täglich genug Personen in der Liste sein, die Sie kontaktieren können.

Wenn Sie das in Ihrer bisherigen Network Marketing Firma noch nicht gelernt haben, dann sollten Sie sich einmal überlegen, ob Sie dort richtig sind. Wahrscheinlich werden Sie auch  nicht die Erfolge feiern können, die Sie beim Einstieg in dieses Geschäftsmodell erwartet hatten.

Teile mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.